BC-ACE: Weiterbildung für Berater

Kursprogramme

Das Bach Centre begann im Sommer 2011 ein neues Weiterbildungsprogramm: die vom Bach Centre anerkannte, fortlaufende Weiterbildung (Bach Centre-Approved Continuing Education), kurz BC-ACE genannt.

BC-ACE ist entwickelt worden, um die persönliche und professionelle Weiterentwicklung der Practitioner zu unterstützen.

Sie hat zum Ziel, eine seriöse, professionelle und anspruchsvolle Weiterbildung anzubieten, die post Level 3 Studenten die Möglichkeit bietet, die Bach-Blüten Praxis und deren Inhalte noch tiefer zu studieren.

BC-ACE ist eine Antwort auf viele Anfragen von Level 3 Studenten, sowie von BFRPs bzgl. Möglichkeiten, das Bach System und seine Anwendungen noch eingehender zu studieren.

Es ist kein ‘Level 4’ - da dies bedeuten würde, dass die gleichen Inhalte in allen Kursen gelehrt werden würden.

Stattdessen möchten wir die Entwicklung eines weiten Spektrums von Kursen fördern, so dass BFRPs und andere fortgeschrittene Anwender des Systems sich weiter entwickeln und auf dem Weg lernen können, der für sie am stimmigsten ist.

Gleichzeitig wird alles, das gelehrt wird, sogar die kompliziertesten und schwierigsten Themen, im Sinne von Dr. Bach’s Verpflichtung zu Einfachheit und Selbsthilfe präsentiert werden.

Um Lehrer und Studenten zu ermutigen, an dem Programm teilzunehmen, wird das Bach Centre Teilnehmerzertifikate für Studenten die an den BC-ACE Veranstaltungen teilnehmen, ausstellen; auch wird es dabei helfen, diese Veranstaltungen mithilfe seiner Website, dem BFRP Bulletin sowie den Seiten sozialer Netzwerke publik zu machen.

Welche Art von Veranstaltungen können Teil des BC-ACE Programms sein?

Wir haben versucht, die Regeln ganz einfach zu halten.

Eine BC-ACE Veranstaltung könnte ein Workshop, eine Reihe von Vorträgen, ein Online Event, Aktivitäten einer Diskussionsgruppe oder ein bausteinartiges Rahmenkonzept sein, in welches der Veranstaltungs- oder Seminarleiter, zu unterschiedlichen Zeiten verschiedene Inhalte einbauen kann. Also könnte fast alles mit einbezogen werden.

Wie Sie sich vielleicht denken können, gibt es jedoch ein paar Regeln, die zu berücksichtigen sind:

  • Der Seminarleiter muss derzeitiger BFRP oder BFRAP sein
  • Alle Leiter müssen für die Präsentation und Leitung von Seminaren ausreichend qualifiziert sein
  • Das Thema und die Herangehensweise müssen mit dem Bach Foundation Code of Practice übereinstimmen
  • Die Veranstaltung muss seriös, professionell und anspruchsvoll sein
  • Die Methode und der Zeitrahmen müssen an das jeweilige Thema, sowie an die Anzahl der Studenten angepasst sein

Wer kann an einer BC-ACE Veranstaltung teilnehmen?

Die Seminarleiter können für sich selbst entscheiden, wer an ihren Seminaren teilnehmen kann.

Wer kann eine BC-ACE Veranstaltung unterrichten/ausrichten?

Der Seminarleiter muss ein BFRP oder BFRP sein, der zum Zeitpunkt der Genehmigung der Veranstaltung auch als solcher registriert ist und der dies auch zum Zeitpunkt des Seminars selbst noch ist.

Der tatsächliche Leiter einer BC-ACE Veranstaltung wird der Seminarleiter sein.

Jedoch gibt es für die Seminarleiter die Möglichkeit andere Lehrer, die BFRPs oder auch keine BFRPs sind, einzuladen, um Teile oder auch ihr ganzes Seminar zu leiten.

Ein solcher Lehrer muss natürlich qualifiziert sein, ein bestimmtes Thema zu unterrichten, entweder aufgrund akademischer Kenntnisse oder durch persönliche Erfahrung in Bezug auf das betreffende Thema.

Wie können BFRPs sich daran beteiligen/teilnehmen?

Um für eine Teilnahme in Erwägung gezogen werden zu können, müssen Sie ein Antragsformular, zusammen mit Kopien von Informationsblättern, Kursnotizen, einem Entwurf und anderen Ihnen zur Verfügung stehenden Informationen an das Bach Centre schicken.

Bitte reichen Sie für jedes eigenständige Seminar ein getrenntes Antragsformular ein.

Antragsformulare gibt es online. Unsere englischen, französischen und spanischen Webseiten haben diesbezüglich einen Bereich eingerichtet, wo ihr mehr Informationen über die BC-ACE Kurse bekommen könnt.

Wir werden für die Bearbeitung eines jeden Seminars eine Gebühr verlangen; diese fällt in jedem Fall an, egal ob wir die Veranstaltung genehmigen oder auch nicht; schließt jedoch im Falle einer anfänglichen Ablehnung zwei weitere Einreichungsmöglichkeiten mit ein.

Pro Veranstaltung sind zunächst 60 Britische Pfund festgelegt worden.

Wenn wir den Antrag erhalten haben, werden wir Sie kontaktieren, um Ihren Entwurf mit Ihnen zu besprechen, bevor wir dann über eine mögliche Genehmigung entscheiden.